Drucken
Kategorie: Allgemeines
Zugriffe: 47

Ende der 80er war ich Mitglied einer Gruppe von ZX Spectrum User im Rhein-Neckar Raum, der sich regelmäßig mittwochs traf um seinem Hobby zu frönen.

Aufgrund des Termins wurde daraus der "Spectrum Mittwochs Treff".

Das Treffen fand abwechselnd in Mannheim bzw. Ludwigshafen statt. Gastgeber waren damals Olaf und Günther. Der Rest der Truppe waren Bernhard, Matthias und ich. Es gab noch einen anderes Mitglied, leider ist mir der Name entfallen. Sorry dafür. Solltest Du irgendwann einmal diese Zeilen lesen, melde Dich gerne bei mir. Ich glaube Du kamst aus Kusel und hattest den weitesten Weg, inzwischen weiß ich, dass Du Dieter heißt, Danke Günther, auch wenn ich Dich erst falsch einsortiert hatte 😀

Die Treffen in Ludwigshafen drifteten etwas vom Thema Spectrum ab, denn Olaf betrieb auch einen Atari ST. Hier waren auch Vertreter anderer Computer bei den Treffen dabei. Es wurden hier auch kleiner Hacks durchgeführt. Ich kann mich an einen Telefon-Hack erinnern 😁

Toll waren auch die Ausflüge, die wir veranstaltet hatten. Wir waren da mal in den Ruhrpott unterwegs. Die Fahrt schien schon bevor sie begonnen hatte beinahe zu scheitern, weil eine Polizeistreife uns argwöhnisch ins Visier genommen hatten, nachdem sie beobachtet hatten, wie wir Computer-Equipment in den Kofferraum getragen haben. Am Abend hatte irgendeiner der Gastgeber einen Pizzaofen organisiert und wir konnten uns unsere Pizzen selbst zusammenbasteln und in den Ofen stecken. Am nächsten Morgen haben wir dann vor der Heimreise einen Minesweeper Wettkampf veranstaltet. Das war damals noch ein echter Knüller.

Auch der Besuch der "Hobby & Elektronik" in Stuttgart war immer ein Highlight. Da erinnere ich mich an den Fliegenhändler [angeblich fanden sich in den Geräteverpackungen öfters tote Fliegen], der seine Festplatten aus zweiter Hand anbot und die Funktionsweise demonstrierte, indem er die Speicherplatten drehte - ja im geöffneten Zustand! - "Sehen Sie, funktioniert alles, die Platten bewegen sich!". Erstaunlicherweise kauften dort auch Menschen diese Teile.

Als ich anfing mich wieder für den Spectrum zu interessieren, kam ich auch in Kontakt mit einem Spectrum-Mittwochs-Treff Mitglied. Die Welt ist doch ein Dorf 😀

Leider musste ich dann auch erfahren, dass Olaf - sein Spitzname war blue - bereits vor einigen Jahren verstorben war. Und ich erfuhr auch, dass Olaf neben den Computern auch im Bereich Anime und der Etablierung in Deutschland aktiv war.

Ebenso war er im AK Zensur aktiv.

Leider wurde sein Online-Denkmal auf seiner alten Mailbox-/Web-Domain nie umgesetzt.