banner1

Die unterschiedlichen Spectrum-Modelle haben verschiedene Netzteile im Lieferumfang.

ZX Spectrum Netzteile
ZX Spectrum 16K / 48K / +

Eingang: 240V Wechselstrom, 50Hz
Ausgang: 9V Gleichstrom, 1.4 Ampere
Stiftpolarität: negativ

zxspectrum psu polung

ZX Spectrum 128K

Eingang: 240V Wechselstrom, 50Hz
Ausgang: 9V Gleichstrom, 1.85 Ampere
Stiftpolarität: negativ

zxspectrum psu polung

ZX Spectrum +2

Eingang: 240V Wechselstrom, 50Hz
Ausgang: 9V Gleichstrom, 2.1 Ampere
Stiftpolarität: negativ

zxspectrum psu polung

ZX Spectrum +2A/B

Eingang: 240V Wechselstrom, 50Hz
Ausgang: 5V 2 Ampere +12V 700 Milliampere -12V 50 Milliampere
6 Pin DIN Stecker

zxspectrum3 psu polung

ZX Spectrum +3

Eingang: 240V Wechselstrom, 50Hz
Ausgang: 5V 2 Ampere +12V 700 Milliampere -12VDC 50 Milliampere
6 Pin DIN Stecker

zxspectrum3 psu polung

Amstrad verkaufte die ZX Spectrum +2A, +2B und +3 primär in Großbritannien.

Oftmals bemängelt wird der fehlende Einschalter am Spectrum oder am Netzteil. Hintergrund ist eventuell, dass in Großbritannien die Netzsteckdosen und Steckdosenleisten an jeder Steckdose Schalter haben.
So können Benutzer das Netzteil immer an das Stromnetz und an ihr ZX Spectrum anschließen - sie haben dann den Netzschalter an der Steckdose zum Ein- und Ausschalten verwendet.

Die meisten anderen Länder haben aber keine Schalter an den Steckdosen.
Viele Benutzer werden stattdessen einfach den 6-poligen DIN-Stecker anschließen oder abziehen. Wenn das Netzteil unter Spannung steht kann es zu folgender Situation kommen.
Durch den 6-poligen DIN-Stecker für die Stromversorgung ist nicht sichergestellt, welcher Pin zuerst angeschlossen wird. So kann Spannung am Spectrum anliegen, bevor die Erdungsverbindung zustande kommt.
Bei anderen Mehrspannungsnetzteile wird dies mittels eines Steckers gelöst, der sicherstellt, dass zuerst eine Erdungsverbindung hergestellt wird, bevor eine der Spannungen anliegt.
Der von Amstrad verwendete DIN Stecker macht dies unmöglich.

Im schlimmsten Fall können Bauteile im ZX-Spectrum oder angeschlossener Peripherie beschädigt werden.

Das korrekte Anschliessen ist daher:

  1. Trennung des Netzteils von der Netzstromversorgung vor dem Anschließen des 6-poligen DIN-Steckers am ZX Spectrum
  2. Einstecken des DIN-Netzstecker am ZX Spectrum
  3. Verbinden des Netzteil mit der Netzstromversorgung

ZX Spectrum Spannungsversorgung
Ergebnis 0 von 5 für 0 Bewertungen