In letzter Zeit habe ich mehrere Microdrives bekommen. Mehr oder weniger funktionsfähig. Einige muss ich mal reinigen, vor allem die Andruckrollen, die das Band bewegen sollen und der Lesekopf.

Original Verbindungsstecker 1Original Verbindungsstecker 2

 

 

 

Aber ich habe ein Problem. Ich habe nur einen Stecker für eine Microdrive zu Microdrive Verbindung. Also kann ich nur maximal 2 Microdrives an einem Spectrum anschließen.

 

 

 

 

Ersatz 1Bei einem chinesischen Händler habe ich diese Stecker gefunden.

Platinenstecker mit 16 Pins.

Sinclair hat sich beim Steckerdesign mal wieder was Tolles einfallen lassen. Der links Bus am Microdrive ist von der Platine breiter als der rechte Bus. Somit lassen sich die normalen Anschlusskabel vom Interface 1 zum Microdrive nicht für die Anbindung zwischen den Microdrives verwenden - warum auch immer.

Deswegen ist der Sinclair Stecker auch an beiden Seiten offen. Somit ist egal wie man den Stecker anschließt.

Der Platinenstecker, den ich mir bestellt hatte, hat aber geschlossene Seitenteile. Hier muss ich also die Seiten irgendwie öffnen.

Ich habe also zwei Platinenstecker genommen, jeweils Pin 3 und 11 herausgezogen, hier kommt dann der Führungssteg rein. Hierfür verwende ich einfach eine mit Plastik ummantelte Büroklammer und knipse ein ausreichend langes Stück (ca. 2 cm) ab und biege es U-förmig. Das U schiebe ich dann mit den Enden voraus in die leeren Pin-Slots 3 und 11. Schon habe ich den Steg.

Ersatz 2 FrontErsatz 3 AufsichtDann verlöte ich die Pins der beiden Platinenstecker 1:1. Das Resultat ist etwas breiter als der Original Verbindungsstecker, aber funktioniert. Die freiliegenden verlöteten Pins habe ich mit Isolierband umwickelt.

Im Gegensatz zu dem Original-Stecker habe ich nur eine Seite aufgeschnitten. So gibt es eine klare Ausrichtung, wie der Stecker auf der linken Seite des Microdrives anzuschließen ist.

Ein Grund weshalb ich nur eine Seite geöffnet habe war unter anderem auch der Arbeitsaufwand 😁

Ich habe zwei Platinenstecker zerstört, bis ich die geeignete Methode gefunden habe, damit die Platine des Buses auch über die Breite des Platinensteckers hinaus passt.

Erster Versuch mit einer Säge schlug fehl, weil ich dabei die nächstliegenden Kontaktfedern mit der Säge erwischte. Der zweite Versuch mit einem Cutter, das Plastik spaltete sich, wo rohe Kräfte sinnlos walten...

Die Lösung war mein Dremel mit einem Fräsaufsatz.

MD KetteKleiner Test - funktioniert!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbindungsstecker Microdrive
Ergebnis 5 von 5 für 1 Bewertungen