banner1

Mein neuestes Bastelprojekt - der Nachbau eines Multiface 128 von Romantic Robots.

Grundlage für den Nachbau war das ReDesign des Interfaces durch Steve Smith, der auf seiner Webseite http://www.projectavr.com einige interessante Projekte vorstellt.

Thanks Steve, you´ve done an excellent job with this interface!

Was ist denn nun ein Multiface 128?

Eines vorab, es hat kein Joystick-Interface wie das Multiface 1, sondern ist ein reines Snapshot- und Toolinterface.Neben dem Multiface 128 gab es das besagte Multiface 1 und das Multiface 3. Das Multiface 1 war nur für die 16/48k Versionen. Das Multiface 128 für 16/48k, sowie 128k (Toastrack) und dem +2, es war inkompatibel mit den +2A/B und +3A/B Versionen. Für letztere war das Multiface 3.

Was ist ein Snapshot-Interface?

Diese Sorte von Interfaces ermöglichten ein gerade laufendes Programm zu freezen - also einzufrieren - und dann das Programm im aktuellen Stand oder nur den angezeigten Bildschirm zu sichern. Die Programm-Sicherung konnte man dann später wieder laden und das Programm startete an der Stelle, an der man es eingefroren hatte. Das klappte sogar recht zuverlässig. Damit dem so ist wird beim Speichern wird nicht nur das eigentliche Programm gespeichert, sondern sämtliche relevante Bereiche im RAM, sowie die Systemvektoren, der Stack und die Register. Alles was das Programm später braucht um einwandfrei wieder laufen zu können.Somit konnte man Spiele jederzeit unterbrechen und den Stand sichern, um später weiterzuspielen. Aber es war auch eine Möglichkeit einen Kopierschutz zu umgehen, den manche Hersteller auf ihren Kassetten zum Einsatz brachten, da man somit das originäre Laden des Programms von der Kassette umgehen konnte.

Das Multiface konnte diese Snapshots auf verschiedene Medien bringen, Kassette, Microdrive oder Diskette. Explizit wird bei der Diskette das Opus (Discovery) angezeigt. Ich habe aber auch gelesen, dass auch +D und Disciple Disketteninterfaces unterstützt werden sollen. Da kommt es vermutlich auf die entsprechende ROM-Version an. Die mir vorliegende 87.12 kennt allem Anschein nur das Opus. Bei Kassetten hat man noch zusätzlich die Wahl zwischen Speichern im normalen Modus, oder im Hypertape-Modus, einem beschleunigten Kassetten-Verfahren.

Was für Tools hat das Multiface 128?

Das Auslesen und Schreiben von Speicheradressen um Programme zu manipulieren. Ausdruck des Bildschirms - sofern ein Drucker angeschlossen ist. Das Springen an eine spezifizierte Adresse. Ok, diese Funktionen waren nicht unbedingt für die Masse gedacht, das Erstellen von Snapshots war eher im Fokus der Nutzer.

Der Nachbau

Steve hatte sich ein altes Multiface 128 besorgt und es ersteinmal gründlich auseinandergenommen. Nach Durchmessen und Nachvollziehen der Verbindungen hat er dann ein Redesign des PCBs durchgeführt. Die entsprechenden Gerber-Dateien sind auf Steve's Homepage abrufbar. Neben dem PCB braucht man nur einige Teile.

Romantic Robot Multiface 128 Recreation BOM

  • R1,R2 1K Metall
  • C1-12 100nf Kerko
  • S1 Taster
  • IC1 74S260N
  • IC2 74LS30
  • IC3 74LS27
  • IC4 74LS74
  • IC5 74LS00
  • IC6 74LS32
  • IC7 74LS74
  • IC8 74LS125
  • IC9 74LS32
  • IC10 74LS00
  • U1 27C64 EPROM
  • U2 6264 SRAM
  • P1 Spectrum Edge Connector 28x2
  • D1 1N4001 (wird nur benötigt, wenn man den Expansionport durchschleift)

Auf das EPROM muss das Multiface 128 ROM gebrannt werden. Dies steht nicht auf der Website von Steve zur Verfügung, da er sich wegen der Urheberrechte nicht sicher war, Das ROM steht aber u.a. auf dieser Webseite zum Download bereit.

Das Zusammenlöten ist für einen einigermaßen geübten Bastler kein Problem. Innerhalb einer Stunde war alles fertig. Das EPROM noch schnell gebrannt und draufgesetzt. Fertig für den ersten Test.

MF128 back MF128 frontMF128 angeschlossen

 

 

 

 

Erster Test, Spiel per Kassette laden und auf Kassette speichern.

 

 

 

Zweiter Test, Laden von Kassette und Formatierung Microdrive Cartridge und Speichern auf Microdrive Cartridge

 

 

 

 

Nachbau eines Multiface 128 von Romantic Robots
Ergebnis 0 von 5 für 0 Bewertungen